Silvia ist unser Goldstück

Vorwort

Silvia ist nun seit über zwei Jahren ein fester Bestandteil unseres Fahrer-Teams. Wir sind froh sie in unserem Unternehmen zu haben, da wir wissen, dass wir uns immer auf sie verlassen können.

Wir pflegen immer zu sagen, dass wir Goldgräber sind. Mittlerweile muss man nämlich Schatzgräber sein, um wirklich gute und zuverlässige LKW-Fahrer zu bekommen.

Silvia ist eines unserer Goldstücke.

Fahrerschmiede: Silvia, erzähl uns doch mal ein bisschen über deinen Werdegang. Wie bist Du LKW-Fahrerin geworden?

Silvia: Ich wollte schon immer LKW-Fahrerin werden. Mit 16 habe ich meine Lehre als Metzgerin angefangen und habe im Anschluss auch relativ schnell Kinder bekommen. Mittlerweile bin ich Mutter von 4 Kindern und stolze zweifach-Oma. Schon in meiner Lehre haben mich die großen LKW´s fasziniert und ich wollte irgendwann LKW-Fahrerin werden.

Mit Anfang 30 hat es sich dann ergeben, dass ich meinen Führerschein machen durfte und seitdem fahre ich LKW und liebe meinen Beruf. 

Fahrerschmiede: Wie bist Du auf uns aufmerksam geworden?

Silvia: Durch meinen Bruder. Er hat sich damals hier beworben und hat mich zu seinem 2. Termin, bei dem der Vertrag unterschrieben wurde, einfach mitgenommen.

Für mich hat eigentlich von Anfang an alles gepasst. Mir wurde erklärt, was auf mich zukommt und was ich verdiene. Wir haben sogar am gleichen Tag noch den Vertrag unterschrieben, was ich immer am Besten finde. Wenn ich mich für etwas entschieden habe, dann will ich das auch gleich fix machen. Und seitdem bin ich hier.

Fahrerschmiede: Hattest Du Vorurteile was Zeitarbeit angeht?

Silvia: Nein. Früher habe ich mal einige negative Dinge gehört aber ich möchte mir immer selber ein Bild von so etwas machen und bis jetzt kann ich nichts Negatives sagen. Ich fühle mich wohl und bin lieber hier als in irgendeiner Spedition. Da habe ich nämlich die Erfahrung gemacht, dass die Zahlungsmoral meistens ganz schlecht ist. Ich musste in allen Speditionen, bei denen ich gearbeitet habe, immer meinem Geld hinterherlaufen. Hier ist mein Geld sogar meistens früher auf meinem Konto.

Fahrerschmiede: Wie sind Deine ersten Wochen bei der Fahrerschmiede abgelaufen?

Silvia: ich wurde damals gefragt, ob ich Erfahrung im Absetzer-Bereich habe. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich das noch nicht, ich hatte aber auch kein Problem mir das Mal anzuschauen und auszuprobieren. Mir wurden dann die Einsatzdaten gesagt, wo ich hin muss, was auf mich zukommt und wer mein Ansprechpartner ist und dann bin ich die ersten 8 Wochen Absetzer gefahren.

Fahrerschmiede: Bist Du mit Deiner Arbeit und Deinem Lohn zufrieden?

Silvia: Ja, mein Geld ist immer pünktlich auf dem Konto. Besser geht’s nicht. Ich kann immer alle meine Abzüge sofort ausgleichen also alles bestens. Und über die Arbeit kann ich auch nicht klagen. Läuft alles super.

Fahrerschmiede: Wie sind Deine Zukunftspläne? Möchtest Du gerne von einem unserer Kunden übernommen werden?

Silvia: Nö, ich möchte eigentlich bei der Fahrerschmiede bleiben. Ich bin sehr zufrieden. Ich habe eine gute Arbeit, ich verdiene gutes Geld und meine Chefs hier sind auch nett. Ich kann mit allen Problemen zu ihnen kommen und sie versuchen mir immer zu helfen. Egal ob geschäftlich oder privat.

Fahrerschmiede: Gibt es Verbesserungsvorschläge für uns?

Silvia: Nein, mir fallen keine Vorschläge ein. Ich bin mit allem zufrieden und wenn´s mir jemand nicht glaubt, kann er sich gerne bei mir melden. 

Man sollte nicht so viele Vorurteile haben, sondern sich lieber selber ein Bild davon machen.

Zurück

main_hg_unten