Die Fahrerschmiede bietet berufliche Perspektiven!

Interview mit Herr Alggad, einem Fahrer aus Stuttgart

Vorwort

Herr Alggad ist nun seit 8 Monaten Teil unseres Teams. Trotz anfänglich geringer Berufserfahrung hat er durch die Einsätze bei der Fahrerschmiede seine Kenntnisse erweitern können und macht dabei seine Arbeit immer sehr gewissenhaft.

Wir sind somit sehr froh, Herr Alggad als Mitarbeiter der Fahrerschmiede zu haben.

 

Fahrerschmiede: Herr Alggad, erzählen Sie uns doch mal ein bisschen über Ihren Werdegang. Wie sind Sie LKW-Fahrer geworden?

Herr Alggad: Ich habe 15 Jahre lang als Autoglasmeister in einer Werkstatt gearbeitet und dort Scheiben repariert, ausgetauscht sowie andere Kleinigkeiten an Autos und LKW´s in Stand gesetzt. LKW gefahren bin ich auch schon immer, hatte aber leider nur die alte Klasse 3 und keine Fahrerkarte. Wegen meinen Rückenproblemen konnte ich leider die körperlich doch sehr anstrengende Arbeit als Autoglasmeister nicht weiter ausführen und habe von der Agentur für Arbeit die Möglichkeit bekommen, meinen großen Führerschein zu machen.

 

Fahrerschmiede: Hatten Sie Vorurteile was die Arbeit bei einem Personaldienstleister angeht?

Herr Alggad: Skeptisch war ich anfangs schon. Man hört ja doch immer wieder negative Sachen. Trotzdem wollte ich es ausprobieren und nach dem ich mich auf der Internetseite der Fahrerschmiede ein wenig informiert hatte und mein Eindruck gut war, habe ich mich einfach beworben.

 

Fahrerschmiede: Wie sind die ersten Wochen bei uns für Sie abgelaufen?  Können Sie sich daran noch erinnern?

Herr Alggad:  Zu meinem ersten Kunden ist mein Disponent vorab mit mir gefahren, damit ich einen Eindruck bekomme und der Kunde mich kennenlernen kann. Anschließend bin ich die ersten beiden Tage als Beifahrer mitgefahren und ab dem 3. Tag ging es dann alleine für mich los. Der Anfang war doch sehr anspruchsvoll, da die ausgelieferte Ware sehr umfangreich war und man erst einen Überblick bekommen musste. Aber ich hatte immer einen Ansprechpartner den ich telefonisch erreichen konnte, wenn Fragen aufgekommen sind. Also habe ich mich schnell eingefunden.

Zu meinem zweiten Kunden sind meine Disponenten der Fahrerschmiede auch mitgekommen. Auch hier konnte ich mir vorab einen Eindruck verschaffen. Es hat alles so gut geklappt, dass ich bis heute bei diesem Kunden fahre und sehr zufrieden bin.

 

Fahrerschmiede: Sind Sie mit Ihrer Arbeit und Ihrem Lohn bei uns zufrieden?

Herr Alggad: Die Arbeit ist super. Was das Geld angeht, mehr geht immer J  Aber im Großen und Ganzen bin ich sehr zufrieden. Mein Geld ist immer pünktlich auf dem Konto und das ist mir wichtig!

 

Fahrerschmiede: Wie sind Ihre Zukunftspläne? Möchten Sie vom Kunden übernommen werden?

Herr Alggad: Nein, von meinem Kunden möchte ich nicht übernommen werden. Wenn ich hier bleibe, bin ich flexibler. Es gibt die Möglichkeit auch mal einen neuen Einsatz und wenn ich irgendein Problem habe, bieten mir meine Disponenten hier immer eine schnelle Lösung an.

 

Wir hoffen, dass Herr Alggad noch lange Teil unseres Teams bleibt. Auch Fahrer mit geringer Berufserfahrung bekommen bei der Fahrerschmiede eine Chance und können sich zu erfahrenen Berufskraftfahrern entwickeln.

 

T. Imme, Disponentin in Stuttgart

Zurück

main_hg_unten